Dr. med., Dr. rer. soc. Norbert Spangenberg
Privatdozent (Habilitation zum Thema „Familienkonflikte essgestörter Patientinnen“), Facharzt für Psychosomatische Medizin, seit 1997 Dozent am Institut für Psychoanalyse der DPG Frankfurt/M., und Leiter der Ambulanz des Instituts. Von 1972 - 1979 ärztliche und psychotherapeutische Tätigkeit in der Entwicklungshilfe (Algerien) und der Betreuung von Randgruppen (Projektleitung: Prof. Horst Eberhard Richter, Gießen). 1979 - 1987 wissenschaftlicher Mitarbeiter im Zentrum für Psychosomatische Medizin der Universität Gießen, seit 1983 dort Leiter der Psychotherapie-Station und der psychotherapeutischen Ambulanz. 1989 - 1995 wissenschaftlicher Mitarbeiter des Sigmund-Freud-Instituts. 1995 - 1997 Vertretung der C3-Professur für Psychoanalyse am Institut für Psychoanalyse der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt.

Aktuelle Forschungsschwerpunkte: Psychoanalytische Konzeptforschung, Psychoanalyse im sozialen Feld, psychoanalytische Kulturtheorie. Zahlreiche Veröffentlichungen zu dieser Thematik.